Lückenfüllen mit Milliput

by Robert aka muhani

Article by Roman, jarhead, kong

Translation by Dustin Schön,
Herzlichen Dank!


Hi,

das Vorbereiten eines Modells könnte das Wichtigste sein-früher würde ich das nicht so ausgedrückt haben, da auch Ich all das auf die schmerzhafte Art und Weise lernen musste. Total verrückt auf das Bemalen, und als ich dann die ganzen Lücken und Gußgrate sah sorge das nicht unbedingt für fröhliches Malen. Es ist also gut sich einen Moment der Ruhe zu nehmen und die Miniatur vorzubereiten damit man später so ungestört malen kann wie man will.

Hier möchte ich euch zeigen wie ich durch den Zusammenbau entstandene Lücken fülle. Ich führe das an der Büste eines Gladiator von Young Miniatures ,der für einen guten Freund bestimmt ist, vor. Er hat sich von dem Hobby verabschiedet, da er sich auf sein Studium konzentrieren musste, und er verlies das Hobby mit feuchten Augen, aber manchmal muss man sich auf wichtige Dinge wie die Zukunft konzentrieren-deshalb bemale ich diese Miniatur für ihn. Ich wünsche dir das beste in der Zukunft, Freund.

Lasst mich in ein paar Worten erklären wie ich Lücken fülle – Ich bekam die Büste von meinem Freund, da er plante sie selbst zu bemalen –aber die Zeit usw- bereits zusammengeklebt. Sie muss an einigen Stellen gereinigt werden, aber da ist keinerlei Hektik in diesem Projekt. Lückenfüllen ist nur mein Weg, da gibt es sicher Tausend andere, von Green Stuff zu anderem Zeug, haha …Schaut euch meinen an, er ist sicherlich nicht der beste, nur meine Art Lücken zu füllen:

Was du brauchst:

- Ein alter Pinsel
- Milliput Standard Yellow
- Wasser
- - Ein vorzubereitendes Modell

Milliput ist eine 2 Komponenten Modelliermasse, welche aus der Industrie für Bootreparaturen etc. kommt. Nimm es einfach 50/50 und mix es bis es eine einheitliche Farbe hat – Gelb.

Für diese spezielle Arbeit brauchst du nicht viel. Mach einen kleinen Ball daraus und bereite deine Arbeitsfläche vor.


Der nächste Schritt in unserem Zeitplan ist den Ball mit den Fingern platt zu drücken, du kannst ein bisschen Wasser benutzen, befeuchte einfach deine Finger:


Nimm das Ende deines Pinsels (das ohne Haare) und mach es nass, dann mach eine Kuhle in deinem Milliput und bewege das Pinselende bis du eine Art milchiges Zeug hast.




Nun nimm diese Milliput Milch mit der „normalen“ Seite deines Pinsels und mal es auf die zu füllenden Lücken. Du kannst die Konsistenz mit ein bisschen Übung variieren und so auch größere Lücken füllen. Ich gehe meistens über die Lücken 2-3 Mal mit diesem Gemisch, denn während dem Trocknen verliert es häufig seine Konsistenz. Kleine Lücken sind meistens schon nach dem zweiten Mal zu, größere benötigen mehr.




Davor:


Nach zwei Durchläufen – es werden noch mehr folgen (Ahhh, gelbliches Bild):




Alles in allem muss das Modell später noch mit feinem Sandpapier gereinigt werden, weil mein Freund dem nicht sonderlich viel Aufmerksamkeit gewidmet hat – böser Junge ;) – bevor er es zusammengeklebt hat. Ich mache das nach dem Lückenfüllen, denn Milliput ist leicht zu handhaben mit Sandpapier und kann ohne Probleme geglättet werden.

Ich hoffe dieser Artikel hilft dem einen oder anderen…

Keep on happy gapfilling!
Grüße
Roman



Comments:

There are 2 Kommentare for Lückenfüllen mit Milliput

Post a Comment